20.9.14

Ergebnis der Wahl zum Lehrerblog 2014

1. Sieger der Wahl (nach Lehrerbloggerstimmen) ist der Blog Frau Hilde.

2. Diese Wahl ist - wie sich schon lange abzeichnete - denkbar knapp ausgegangen.*

3. Bei der Abstimmung in Google drive (wo die Herkunft der Stimmen nicht bestimmt werden kann) hat der Histoproblog über 100 Stimmen mehr als die Nächstplatzierten Kuschelpädagogik und Zaubereinmaleins bekommen.*

4. Im Laufe des Wahlvorgangs wurden über 200 Lehrerblogs auf der Seite Lehrerblogs im ZUM-Wiki eingetragen. Diese Seite ist inzwischen über 11 000 mal abgerufen worden.


Lehrerblogs sind gegenwärtig wohl nicht das Leitmedium, über das Lehrer im Internet kommunizieren. Sie sind aber ein wichtiges Instrument, um die Sicht von Lehrern auf ihre Berufspraxis zu veröffentlichen und in aktuelle didaktische Diskussionen Einblick zu geben.

Dass der Blog Frau Hilde (zum Bedauern einer großen Zahl von Fans unter den Lehrerbloggern) privat gestellt worden ist, ist ein Zeichen dafür, dass öffentliches Bloggen und der Lehrerberuf nicht leicht mit einander zu verbinden sind.

Umso wichtiger erscheint es mir, dass Lehrerblogger sehen, dass sie weniger vereinzelt sind, als es ihnen manchmal erscheinen mag, und dass in den letzten vier Jahren mehr neue Blogs hinzugekommen sind als in irgendeinem entsprechend langen Zeitraum in der Geschichte deutscher Lehrerblogs.

Die Kritik an der Lehrerblogwahl diese Jahres kann ich gut verstehen: Schwer zu handhabendes Verfahren, kein valides Kriterium für Qualität und Beliebtheit und schließlich: Wozu eine Wahl zwischen so unterschiedlichen Blogs mit so unterschiedlichen Zielsetzungen und so unterschiedlichem Publikum? Doch im Laufe dieses Wahlvorgangs wurden über 100 Blogs besser bekannt und die Aufmerksamkeit für neu entstandene Blogs stieg (das zeigt sich nicht nur am Besuch der ZUM-Wiki-Seite, sondern auch an Kommentaren untereinander).

Zum Schluss eine Anmerkung in eigener Sache: In den letzten Blogeinträgen sind pädagogische Fragen eher in den Hintergrund getreten. Das liegt zum einen daran, dass ich jetzt schon ziemlich lange nicht mehr unterrichte, zum anderen daran, dass ich mittelfristig meine wichtigeren Blogeinträge nicht mehr wie bisher auf fünf, sechs Blogs verteilen, sondern in diesem Blog zusammenführen will. Wie weit es dazu kommt, wird sich zeigen.

* Sieben Blogs lagen nur eine Stimme hinter Frau Hilde.
* Wenn ich richtig gezählt habe, erhielt der Histoproblog 126, der Blog Kuschelpädagogik 8 und das Zaubereinmaleins 6 Stimmen. 

Kommentare:

Hauptschulblues hat gesagt…

Leider sind meine Favoriten nicht dabei.

Maele Jänner hat gesagt…

Danke für die Auswertung. Das war sicher viel Arbeit. (Ich hätte es nicht bewältigen können, gebe ich zu.)

Viel wichtiger, als irgendeine Rangliste, finde ich aber eigentlich, dass die vielen Lehrer- und Lehranwärterblogs gesammelt und dadurch besonders wahrgenommen wurden. Möge da nun jeder für sich seine Favoriten bestimmen und verfolgen. :-)


(P. S.: Ich hoffe, dieser Kommentar trifft gerade nicht unzählige Male ein... Aber momentan schmeißt mich jeder Versuch des Absendens raus...)

Walter Böhme hat gesagt…

Schön, dass du es trotzdem geschafft hast!
Die Captchas (Completely Automated Public Turing test to tell Computers and Humans Apart) lassen mich auch öfters nicht durch. Aber ich weiß nicht, wie ich sie bei meinem Blog vereinfachen könnte.
Manchmal hilft es aber auch, wenn man einmal durchgekommen ist und gemerkt hat, woran es lag.

Ja, die Sammlung der Blogs war mir das Wichtigste. Aber dass die Wahl wegen der Captchas nur eine so geringe Beteiligung fänden, habe ich nicht vorausgesehen.
Ich kann es aber keinem übelnehmen, wenn er bald genervt aufgibt. Täte ich auch, wenn es um so eine symbolische Wahl geht.

Herr Rau hat gesagt…

Ich hatte auch immer Schwierigkeiten, von Firefox aus bei blogger.com oder blogspot zu kommentieren, aber jetzt klappt es gerade. (das schreibe ich voller Optimismus, weil ich das ja noch nicht weiß.)

Ja, vielen Dank für die Arbeit. Das hat zu reger Betätigung an vielen Orten geführt. Neue Blogs habe ich dadurch ja ihnehin kennengelernt.

Frau Hilde hat gesagt…

Ach, du meine Güte; ich entdecke das jetzt erst.
Jetzt bin ich ja schon ein bisschen fassungslos, zumal sich mein Blog ja noch mit x-erlei anderen Dingen beschäftigt.
Ich würde mir wünschen, dass nächstes Jahr ein reiner Lehrerblog gewinnt.
Nichtsdestodingens freu ich mich.

Zum Thema "privat": Es ist, wie Sie sagen, leider nicht ganz einfach, Beruf und Bloggerei unter einen Hut zu bekommen, besonders dann nicht, wenn man anonym bloggt und deshalb stark verfremden muss (und es, und deshalb war er auf privat gestellt, leider Mitmenschen gibt, die einem genau daraus einen Strick zu drehen versuchen).

Walter Böhme hat gesagt…

Ich hatte meinerseits eine kurze Blogpause (später im Artikelraum mehr dazu).

Es tut mit Leid, dass du auf privat umstellen musstest. Aber dafür hast du eine Sympathiekundgebung für deinen Blog erhalten, wie er sich aus drei Lehrerblogwahlen nicht hätte ergeben können: Nämlich lauter persönliche Rückmeldungen, weshalb dein Blog vermisst wurde.

Ich denke, das wiegt manchen Ärger auf.